Umwelt

Umweltschutz spielt in der Höhe eine noch größere Rolle als im Tal, da zum einen die Infrastruktur am Berg schwieriger zu errichten und zum anderen die Natur in der Höhe noch sensibler ist als im Tal. Wir betreiben aktiv Umweltschutz und möchten auf ein paar Punkte nachfolgend kurz eingehen.

Wasser

Wir unterscheiden zwischen Nutz- und Trinkwasser. Das Trinkwasser wird mit der Seilbahn in einem Wassertank mit 2.500 Litern Fassungsvermögen hinauf transportiert. Beim Nutzwasser (für die WC-Anlagen) handelt es sich um gesammeltes Regen- und Schmelzwasser.

Abwasser

Das gesamte Abwasser vom Zugspitz-Gipfel wird in einem gemeinsamen Abwasserkanal ins Tal abgeleitet.

Müll

In erster Linie versuchen wir, Müll am Berg zu vermeiden. Wir kaufen möglichst keine Einweg- sondern Mehrwegverpackungen und liefern viele Dinge bereits so vorbereitet auf den Gipfel, dass kaum noch Müll anfällt.

Der doch anfallende Müll wird sorgfältig getrennt und jeden Tag mit der Seilbahn wieder ins Tal befördert, wo er dem normalen Recycling- bzw. Restmüll zugeführt wird.

Solar

Um die starke Sonnenenergie am Gipfel auszunutzen, gibt es eine Solar-Heizungsanlage. Sollte die Solaranlage nicht ausreichen, heizen wir mit Öl. Das Öl wird in unserem Tank mit einem Fassungsvermögen von 2.500 Litern außerhalb der Betriebszeiten mit der Seilbahn befördert.

Livecams
Wetter in Ehrwald
Wettersymbol - heiter heiter
16°C bis 22°C
Geöffnete Anlagen
Tiroler Zugspitzbahn
Gletscherbahn
Events
Sie befinden sich hier: Tiroler Zugspitzbahn > Gipfel > Umwelt
Newsletter
Tiroler Zugspitzbahn
Tel.: +43 / 5673 / 2309
Fax: +43 / 5673 / 2309-51 info@zugspitze.at