Schon gewusst?

  • Bei der Tiroler Zugspitzbahn handelt es sich um eine Pendelbahn mit Doppeltragseilsystem der Firma Doppelmayr. Das Doppeltragseilsystem dient der Sicherheit und garantiert beim Fahren einen hohen Grad an Stabilität.
  • Alle Seile wurden bei der Firma Fatzer AG in der Schweiz hergestellt.
Stuetze - Bahn
Länge3.600 m
Höhe (Tal)1.225 m
Höhe (Berg)2.950 m
Höhendifferenz1.725 m
Max. Geschwindigkeit10 m/s (36 km/h)
Antriebsleistung2 x 500 KW
Fahrzeit10 Minuten
Stützen3 // Höchste Stütze 55 m
Höchster Bodenabstand 160 m
Kabinen2 // für je 100 Personen
Förderleistung730 Personen pro Stunde
Tragseile (2 x 2)Durchmesser 62 mm // Länge 4 x 3.600 m
Gewicht 4 x 87.000 kg
ZugseilDurchmesser 38 mm
GegenseilDurchmesser 36 mm
  • Auf der 3.600 Meter langen Strecke, die 1.725 Höhenmeter überwindet, gibt es nur 3 Stützen. So haben die Passagiere eher ein Flug- als ein Fahrgefühl. Darum wird die Tiroler Zugspitzbahn auch liebevoll die "Himmelstürmerin" genannt.
  • Die insgesamt zwei Panorama-Kabinen mit einer Standfläche von 6,9 x 3,3 m bieten bequem 100 Personen Platz. Innerhalb von 10 Minuten wird der Höhenunterschied von 1.725 m überwunden.
  • Die Kabinen wurden von der Firma CWA Constructions SA/Corp. in der Schweiz produziert.
Tiroler Zugspitzbahn Kabine
  • Direkt an der Talstation befindet sich ein Technik-Schauraum. Hier hat man Einblick in den Antrieb der Bahn. Anhand von Schautafeln wird der genaue Ablauf beschrieben.
  • Die Talstation wurde vom Architekturbüro Armin Walch geplant.
Tiroler Zugspitzbahn Talstation
Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.