Der Zugspitz-Gipfel ist erschlossen von 3 Seilbahnen. Die erste, die Tiroler Zugspitzbahn von Ehrwald, wurde 1926 eröffnet, die Eibsee-Seilbahn von Grainau 1963 und die Bayerische Gletscherbahn 1992. Die Talstation der Tiroler Zugspitzbahn liegt im Westen am Fuße des Wetterstein-Massivs auf 1.225 m. Die Bahn überwindet einen Höhenunterschied von 1.725 m.

Parade-Aussichtsberg 

Die Zugspitze ist einer der Parade-Aussichtsberge der Alpen. Das liegt daran, dass es in der näheren Umgebung keine ähnlich hohen Gipfel gibt. Niemand verstellt uns den Blick auf die Gipfel von 4 Ländern. Die Fernsicht ist an klaren Tagen grandios!

 
 
 

Geologie

Die vorherrschende Gesteinsart der Zugspitze bzw. des Wettersteinmassivs ist kompakter Kalkstein, dessen Entstehung bereits vor 210 Mio. Jahren begann und vor ca. 100 Mio. Jahren aufgefaltet wurde. Der Kalkstein hier wird daher auch als Wettersteinkalk bezeichnet.

 

Der Schneeferner

Der Schneeferner ist der größte deutsche Gletscher. Jedoch ist auch dieser Gletscher inzwischen so geschrumpft, dass er sich längst in zwei Teile gespalten hat (Nördlicher und Südlicher Schneeferner) und kaum mehr als ein Eisfeld darstellt.

Erstbesteigung

Die Zugspitze ist am 27.8.1820 von Leutnant Naus zum ersten Mal bestiegen worden. Seitdem wurde der Gipfel das Ziel vieler Bergsteiger aus allen Ländern. 1897 wurde das Münchner Haus mit Meteorologischem Turm (1900) als Schutzhütte von der Sektion München des Deutschen Alpenvereins errichtet.

 

Wissenschaft & Forschung

Durch die frühe Erschließung und die günstige Lage hielt allerdings auch bald die Technik auf dem Gipfel Einzug. Neben den o.g. Seilbahnen haben Wissenschaft und Forschung die Zugspitze eingenommen. Deutscher Wetterdienst, Max-Planck-Institut, Fraunhofer Institute, Antennen und Sender verschiedenster Anstalten, Austrocontrol, um nur einige zu nennen, nutzen den außergewöhnlichen Standort.

KOSTENLOSE GIPFELFÜHRUNGEN

EXKLUSIV FÜR GÄSTE DER TIROLER ZUGSPITZBAHN!

  • Die Zugspitze ist ein Berg mit vielen Gesichtern. Bei unseren Gipfelführungen erhalten Sie einen kleinen Einblick in Mythen und Geschichten rund um die Zugspitze.
  • Zeiten der ca. 20-minütigen Führung laut aktuellem Aushang an den Kassen und am Infopoint am Gipfel.
  • Die Führungen finden nur im Sommer statt!
  • Mit dem kostenlosen Audioguide wird ihr Smartphone zum Gipfelführer, der Sie Sommer wie Winter beim Besuch der Zugspitze begleitet.

Gipfel-Ticket „Zugspitze“

 Berg- und TalfahrtEinfache Fahrt
Erwachsene€ 48,00€ 31,00
Erwachsene ab 60 % Grad der Behinderung€ 41,00 
Jugendliche, 16–18 Jahre€ 38,50€ 25,00
Kinder, 6–15 Jahre€ 29,00€ 19,00
Familien  
Eltern + 1 Kind (Kind bis einschl. 18 Jahren)€ 110,00€ 71,00
Eltern + 2 Kinder (Kind bis einschl. 18 Jahren)€ 124,00€ 80,00
1 Elternteil + 1 Kind (Kind bis einschl. 18 Jahren)€ 62,00€ 40,00
1 Elternteil + 2 Kinder (Kind bis einschl. 18 Jahren)€ 76,00€ 49,00
Weiteres Kind in der Familie€ 14,00€ 9,00
Gruppen  
Gruppen 15–39 Personen, Preis p. P. € 41,00€ 26,00
Gruppen 40–99 Personen, Preis p. P. € 39,50€ 26,00 
Gruppen ab 100 Personen, Preis p. P.€ 37,50€ 26,00 
Gruppe Kind, Jugend, Schüler bis einschl. 21 Jahre mit Lehrperson, Preis p. P. € 25,00€ 15,50
Hund€ 5,00€ 5,00

Leistungen

Möchten Sie auch die Ehrwalder Almbahn besuchen?

Dann ist das Kombi-Ticket „Ehrwald hoch 2“ interessant für Sie! Zwei Bahnen – die Tiroler Zugspitzbahn und die Ehrwalder Almbahn – zum ermäßigten Preis!

 
Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.