Kinder sind auf der Zugspitze herzlich willkommen! Bereits an der Talstation wartet ein großer Abenteuerspielplatz mit Kartbahn und Trampolin. Gaudi haben die Kids bei uns natürlich bei der „aufregenden“ Fahrt mit der Seilbahn. Aber auch auf der Aussichtsterrasse und im Museum sind die Kleinen hellauf begeistert.

Höhenunterschied

Die Zugspitze hat eine Seehöhe von knapp 3.000 Metern. Das allein ist schon eine Belastung für die Kleinen. Dazu kommt noch, dass mit der Tiroler Zugspitzbahn in kürzester Zeit (ca. 10 Minuten) ein Höhenunterschied von 1.750 Metern überwunden wird. Die Luft in der Höhe ist dünner und dadurch ist die körperliche Belastung höher. Kinder sollten viel trinken und zwischendurch auch etwas essen – dann ist das alles kein Problem.

Ohren

Bei der Bahnfahrt (vor allem talwärts) klagen manche Kinder über „Ohrenweh“. Kleine Kinder sind nicht in der Lage, den Druckausgleich selbstständig zu machen. Dieser entsteht durch den Höhenunterschied in so kurzer Zeit. Geben Sie Ihnen etwas zum Trinken, Lutschen oder Kauen – das hilft bestimmt! Nach der Ankunft im Tal lässt das Gefühl nach kurzer Zeit ohnehin wieder nach.

Sonnenschutz

In der Höhe ist die Sonne sehr viel stärker als im Tal. Man ist dem Himmel ein großes Stück näher. An Sonnentagen und auch bei Hochnebel darf der Sonnenschutz (Creme + Hut) nicht fehlen (das gilt übrigens auch für die Großen).

Familientarife

Dass Kinder bei der Tiroler Zugspitzbahn willkommen sind, zeigt sich in den besonderen Tarifen. Bis zum Alter von 6 Jahren fahren sie frei. Bis zum Alter von 18 Jahren erhalten Familien den Familientarif.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.